Sicherheit durch präventive und intelligente Alarm- und Videoüberwachung

Sicherheit ist für Banken ein absolutes Muss: Kreditinstitute stehen in der Verantwortung, potentielle Schadensquellen durch entsprechende Maßnahmen so gering wie möglich zu halten. Dies gilt gleichermaßen für Mitarbeiter und Kunden wie für Sach- und Geldwerte. Gerade stark frequentierte Eingangs- und Außenbereiche, die für die Kundenselbstbedienung auch außerhalb der Geschäftszeiten zugänglich sind sowie Kassen- und Schalterräume bedürfen dabei besonderer Maßnahmen. Grundlage sind dabei die Regelungen der „UVV-Kassen“ der Berufsgenossenschaften sowie die Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG).

Die Ratiodata bietet ihren Kunden zwei Möglichkeiten für eine sichere Alarm- und Videoüberwachung an:

Als Kauflösung

Nach einer Analyse Ihrer Ausgangssituation konzipieren und installieren wir auf Ihre Anforderungen zugeschnittene Kamerasysteme. Auch vorhandene Kameras können in die Lösung integriert werden. Diese überwachen alle sicherheitsrelevanten Bereiche (wie Foyer, GAA, Kassenhalle, Tresor etc.) und senken dabei nachweislich die Betriebskosten. Die Administration und laufende Betreuung des Überwachungssystems übernimmt Ihre bankeigene IT-Abteilung. Die Lösung ist sowohl unter basis21 als auch in der neuen Bankeninfrastruktur (BIR) einsetzbar.

Das Überwachungssystem ist sofort einsetzbar und überzeugt durch einen minimalen Pflegeaufwand. Wie die Konfiguration ist auch die Anwendung browserbasiert und wird ohne spezielle Plug-Ins genutzt.Der modulare Aufbau schafft individuelle Lösungen auch für kleine Geschäftsstellen, gewährleistet höchste Datensicherheit (Basel II) und entspricht den Vorgaben der BGV Kassen. Bilder und Daten werden lückenlos laut BGV Kassen aufgezeichnet, sind zentral per Browser verfügbar und können schnell und einfach von Ihren IT-Administratoren ausgewertet werden. So ist eine Bildübertragung vom System zur Leitstelle und eine Alarmverifizierung bei Einbruch, Überfall, Skimmingalarm u.v.m. durch eigene Mitarbeiter möglich.

 

Als Managed-Service-Lösung (Mietmodell)

VR VideoControl

VR Video Control bietet Geldinstituten durch umfassende Beratungs-, Planungs-, Installations- und Serviceleistungen sowie zahlreiche optionale Mehrwertdienste ein abgerundetes Gesamtkonzept im Bereich der Videoüberwachung. Die Integration in das vorhandene Netzwerk hat den Vorteil, dass für die Videoüberwachungslösung kein eigener Serverbetrieb notwendig ist. Vorhandene analoge oder IP-Kameras können übernommen werden. Bei einer Weiternutzung von analogen Kameras ist keine Neuverkabelung an dem Standort erforderlich.

Ratiodata erbringt den Betrieb der Videoüberwachungsanlage (VÜA) als Full-Managed Service. Neben der Reduzierung der Vollkosten gewährleistet dieses Konzept eine hohe Verfügbarkeit der eingesetzten Technologie sowie eine sichere Funktionsfähigkeit der Systeme und Infrastruktur. Durch die Anpassung an das Bankennetz wird keine zusätzliche Bandbreite im WAN benötigt. Die zentrale Überwachung der Komponenten durch die Ratiodata gewährleistet eine hohe Verfügbarkeit. Dies schließt auch die Gateways (VAG) und alle Kameras ein.

VR Security Plus

VR Security Plus ist das marktführende Konzept zur Vereinheitlichung und Modernisierung der Sicherheitstechnik im Bereich der Gefahrenmeldeanlagen für Einbruch, Überfall, Brand- und Personenschutz.

Je nach Bedarf können verschiedene Leistungsarten (Lieferung / Installation sowie Instandhaltung) und die Aufschaltung auf eine zentrale Notruf- und Serviceleitstelle  flexibel und standortspezifisch kombiniert werden. VR Security Plus berücksichtigt die hohen Qualitätsstandards für Finanzdienstleister und erfüllt sämtliche Anforderungen des VdS (Verband der Schadenversicherer) und der BGV - Berufsgenossenschaftliche Vorschrift C9 (UVV – Unfallverhütungsvorschrift „Kassen“).