Skip to main content
Category

Allgemein

Cybersecurity: Ratiodata wird Gold Partner von ExtraHop

Die Ratiodata entwickelt ihr Partnerportfolio richtungsweisend weiter – und erhält von ExtraHop, einem führenden Hersteller von Cybersecurity-Lösungen, den Gold Partner Status. Die Auszeichnung bestätigt die Beratungs- sowie Integrationsexpertise der Ratiodata im Bereich Cybersecurity. Für das IT-Systemhaus ein weiterer wichtiger Schritt in die Zukunft in einem strategischen Geschäftsfeld.

Seit Langem ist IT Security fester Bestandteil des Leistungsportfolios des IT-Systemhauses. Mit der engen Kooperation mit einem der führenden Experten für Network Detection und Response (NDR) bedient sie das steigende Sicherheitsbewusstsein von Unternehmen und die zunehmenden regulatorischen Anforderungen.

Sukzessive erweitert die Ratiodata ihr Lösungs- und Leistungsportfolio im Bereich der operativen Cybersecurity, um Unternehmen beim Schutz ihrer IT-Infrastruktur vor Cyberangriffen zu unterstützen. Für ihre Kunden setzt sie mit ExtraHop auf die NDR-Lösung Reveal(x)-Plattform, die eine 360-Grad-Sichtbarkeit für Netzwerke bietet. So lassen sich potenzielle Bedrohungen in Echtzeit entdecken und verteidigen.

„Wir freuen uns sehr, unsere Partnerschaft mit ExtraHop auf die nächste Stufe, den Gold Status, zu heben. Mit der innovativen, im Markt etablierten NDR-Lösung konnten wir unser Sicherheitsportfolio sowie unsere Service- und Integrationsleistungen erfolgreich weiter stärken,“ sagt Martin Greiwe, Vorstandssprecher der Ratiodata. „Damit bedienen wir die Kundenbedarfe für leistungsfähige Cybersecurity und können uns gleichzeitig seitens ExtraHop auf hochwertige Schulungs- und Vertriebsunterstützung verlassen.“

Karl Werner, Area Vice President, EMEA Central and South, ExtraHop, erklärt aktuelle Herausforderungen für regulierte Branchen: „Angesichts steigender Kundenerwartungen, neuer Compliance-Vorschriften und eines harten Wettbewerbs werden beispielsweise Finanzdienstleister zunehmend zum Ziel ausgeklügelter Cyberangriffe. NDR bietet die Größe und Intelligenz, um Bedrohungen zu erkennen und darauf zu reagieren, bevor sie Schaden anrichten. Mit unübertroffener Erfahrung und Expertise ist Ratiodata einzigartig positioniert, um ExtraHop dabei zu helfen, seine Präsenz im regulierten Markt auszubauen.“

Zunehmende Geldautomatensprengungen: Ratiodata zeigt Sicherheitslösungen bei stern TV

Hinter den Kulissen beim stern-TV-Dreh in Münster

Die Zahl der Geldautomatensprengungen in Deutschland ist auf einem Rekordhoch. Nach Angaben der Landeskriminalämter wurden im vergangenen Jahr knapp 500 Sprengungen bundesweit verzeichnet, berichtete beispielsweise der Spiegel Anfang April. Die Politik erwägt Schutzmaßnahmen gesetzlich zu verpflichten.

Grund genug für stern TV das Thema in seiner Livesendung vom 19. April 2023 aufzugreifen. Darin beleuchtet das TV-Magazin rund um Steffen Hallaschka mit seinem Gast NRW-Innenminister Herbert Reul auch mögliche Präventionsmaßnahmen. Für den Einspieler besuchte ein Videoteam der stern-TV-Redaktion die Ratiodata an ihrem Standort Münster.

Im Interview erklären und demonstrieren die Ratiodata Produktspezialisten für SB- & Gebäudesicherheit eine Auswahl verschiedener Sicherheitslösungen. Dabei kommen Färbekassetten und Vernebelungstechnik eindrucksvoll zur Geltung. Einen Eindruck bekommen Sie über die untenstehenden Behind-the-Scenes-Fotos.

Einen Überblick über die umfassenden Sicherheitslösungen der Ratiodata für Banken und Sparkassen finden Sie auf dieser Webseite.

Sendung verpasst? Die Aufzeichnung ist bei RTL+ auch im Nachhinein verfügbar – die ersten sieben Tage nach Liveausstrahlung sogar kostenfrei.

Video Consult im Ranking „Top 100 Bürolösungen 2023“ auf Platz 24

TOP 100 Video Consult

Seit 2004 prämiert OFFICE ROXX, ein Magazin für Büroeinrichtung und -technik, die „Top 100 Bürolösungen des Jahres“ und inspiriert so Unternehmen für moderne Büroarbeit. Bereits in der Vergangenheit fand sich die Ratiodata mit ihren Produktinnovationen im Ranking wieder. So beispielsweise zuletzt im Jahr 2020 mit dem Hardware2Go Automaten.

In diesem Jahr freut sich die Ratiodata erneut über eine Aufnahme in die Top 100, dieses Mal mit ihrem Video Consult. Das Videoberatungsterminal belegte Rang 24. Der Video Consult ist ein modernes Beratungsterminal, das eine Videokonferenz-Lösung mit einer etablierte Digital Signage-Lösung, einem Touch-Display, einer Dokumentenkamera sowie einem PenPad kombiniert. So ermöglicht er eine fallabschließende Videoberatung und Informationsvermittlung unabhängig der Öffnungszeiten. Ganz im Sinne: Nicht vor Ort – und trotzdem persönlich.

Hier geht es zur Übersicht der Plätze 21 bis 30. Auf der Webseite von OFFICE ROXX können Sie zudem das E-Paper des gesamten Rankings bequem herunterladen.

TOP 100 Video Consult

Azubiprojekt Wunschbaum: Mitarbeitende spenden für Kinder- und Jugendeinrichtungen

Wünschewagen Spende Münster

Das Auszubildenden-Projekt „Wunschbaum“ fand im Dezember letzten Jahres innerhalb der Ratiodata bereits zum dritten Mal statt. Die Idee hinter dem Projekt ist es, Geld für Kinder und Jugendliche in sozialen Einrichtungen zu sammeln und ihnen mit den Spenden anlässlich des Weihnachtsfests eine Freude zu bereiten.

Alle Mitarbeiter*innen der Ratiodata hatten die Möglichkeiten sich an der internen Aktion zu beteiligen. Dank den zahlreichen Spenden kamen so insgesamt 4.000 Euro zusammen.

Dieses Mal ging der Betrag an vier Kinder- und Jugendeinrichtungen. Unsere Azubis besuchten die Einrichtungen in den vergangenen Wochen, um einen symbolischen Spendencheck zu überreichen. Dabei waren das St. Antoniusheim in Karlsruhe, die Kinder- und Jugendhilfe Kinderhaus Berlin-Mitte e.V. sowie das Wünschewagen-Projekt der ASB an den Standorten Münster und Frankfurt. Unten finden Sie einige Einblicke von den Besuchen in den Einrichtungen.

Bester Managed Service Provider 2023: Ratiodata belegt Platz 3

Verleihung "Bester Managed Service Provider 2023"

Auf dem diesjährigen c.m.c. Rethinking Managed Services Kongress zeichneten COMPUTERWOCHE und ChannelPartner die kundenfreundlichsten Managed Service Provider Deutschlands aus. Der Ratiodata gelang mit dem 3. Platz erneut der Sprung auf das Treppchen in ihrer Umsatzklasse, nachdem sie sich 2018 und 2020 sogar über die Bestplatzierung freuen durfte. Ein besonderes Highlight: In der Kategorie Branchenkenntnis erreichte die Ratiodata unter allen 49 bewerteten Unternehmen die Spitzenposition.

Ein herzlichster Dank gilt allen Kunden, die die Ratiodata im Rahmen der Befragung bewertet haben sowie allen Mitarbeitenden, die mit ihrem täglichen Einsatz die erfolgreichen Platzierung ermöglichen. Die Studienergebnisse liefern wichtiges Feedback für die Services und Leistungen des Unternehmens.

Zum Hintergrund: In der Umfrage beurteilten CIOs, IT-Leitende, IT-Administrator*innen, Geschäftsführungen und Fachbereichsleitungen von Anwenderunternehmen die Qualität der Zusammenarbeit mit ihren jeweiligen Managed Service Providern. Insgesamt beteiligten sich 1.437 Kundenunternehmen und bewerteten 974 Managed-Service- und Cloud-Projekte in Kategorien wie Beratungskompetenz, Beitrag zur Verbesserung der Prozesse sowie Unterstützung der Transition.

Verleihung "Bester Managed Service Provider 2023"
Freuen sich mit der Ratiodata bei der Preisverleihung über die Auszeichnung: Dieter Lindner (Leiter Vertrieb Verbund & Markt) und Peter Tabke (Leiter Vertrieb) (v.l.).

Nothilfe für Türkei und Syrien: Ratiodata spendet an Aktion Deutschland Hilft

Anlässlich des verheerenden Erdbebens übermittelt die Ratiodata SE ihre Unternehmensspende an Aktion Deutschland Hilft e.V. – Bündnis deutscher Hilfsorganisationen. Den Menschen in den betroffenen Gebieten in der Türkei und Syrien kommen damit 5.000 Euro zugute.

„Die Bilder aus dem Erdbeben-Gebiet und das Ausmaß der Zerstörung an der türkisch-syrischen Grenze stimmen uns fassungslos. Mit 20 Bündnisorganisationen bietet Aktion Deutschland Hilft den zahlreichen Opfern vor Ort wichtige humanitäre Hilfe. Mit unserer Spende möchten wir ganz im Sinne des genossenschaftlichen Gedankens unsere Unterstützung leisten und dazu beitragen, das Leid zu lindern“, sagt Martin Greiwe, Sprecher des Vorstands der Ratiodata.

Neben der Unternehmensspende von 5.000 Euro ruft der IT-Dienstleister seine Mitarbeiter*innen dazu auf, sich über die Spendenseite von Aktion Deutschland Hilft an deren Hilfseinsatz mit einer Spende zu beteiligen. Die vor Ort oder über Partner tätigen Bündnisorganisationen sorgen im Katastrophengebiet u.a. für den Transport und die Verteilung von Hilfsgütern sowie den Aufbau von Trinkwasseranlagen.

Frohe Weihnachten und einen guten Start ins neue Jahr

Ein besonderes Jahr neigt sich dem Ende zu. Die Ratiodata durfte in diesem Jahr ihr 50-jähriges Jubiläum feiern. Gemeinsam mit Ihnen – unseren Kunden und Partnern – konnten wir in den letzten fünf Jahrzehnten viele bedeutende Erfolge feiern.

Wir bedanken uns bei Ihnen ganz besonders für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, Ihre Wertschätzung und die langjährige Treue. Auch in Zukunft freuen wir uns, Ihnen mit innovativen Lösungen als zuverlässiger Partner zur Seite zu stehen.

Sie sehen gerade einen Platzhalterinhalt von Youtube. Um auf den eigentlichen Inhalt zuzugreifen, klicken Sie auf die Schaltfläche unten. Bitte beachten Sie, dass dabei Daten an Drittanbieter weitergegeben werden.

Mehr Informationen

Wir wünschen Ihnen und Ihrer Familie besinnliche, friedliche Festtage. An denen Sie wertvolle Kraft für neue Projekte im kommenden Jahr tanken können. Mögen Sie anschließend einen guten Start in ein erfolgreiches Jahr 2023 erleben. Ein Jahr, das jede Menge Glück, Mut und Gesundheit für Sie bereithalten möge.

Ratiodata als Innovator des Jahres 2022 ausgezeichnet

Innovator des Jahres 2022: Das Informationsnetzwerk ‚Die Deutsche Wirtschaft‘ (DDW) zeichnete die Ratiodata SE im dritten Jahr in Folge für ihre Innovationskraft aus. Nach den Awards für ihr HoloLens-Projekt (2020) und ihren Hardware2Go (2021) reichte sie in diesem Jahr mit der HelpMeApp und der RolloutApp gleich zwei ihrer neuesten Kundentouchpoints bei dem Wirtschaftspreis ein – mit Erfolg.

Beim Festakt in Berlin nahm Vorstandssprecher Martin Greiwe die Auszeichnung für 2022 entgegen. Doch damit nicht genug, Moderatorin Anna Schäfer nutzte die Gelegenheit, das Unternehmen nachträglich auch für die beiden vergangenen Jahre zu würdigen, in denen die feierliche Verleihung pandemiebedingt hatte ausfallen müssen. Dabei hält die Ratiodata einen Rekord: Sie ist das einzige Unternehmen, das von 2020 bis 2022 durchgängig mit dem Award berücksichtigt wurde.

„Seit 50 Jahren treiben wir als IT-Unternehmen Innovationen voran. Damit zählen wir zu den Pionieren der IT-Branche. Indem wir uns über die Jahre stetig weiterentwickelt haben, führen wir unsere Kunden in die digitale Zukunft. Wir freuen uns sehr, dass unsere Innovationskraft auch durch Award-Auszeichnungen wie den ‚Innovator des Jahres‘ Bestätigung findet,“ sagt Martin Greiwe.

Die beiden frisch ausgezeichneten Innovationen – HelpMeApp und RolloutApp – schaffen neue Standards für komplexe, wiederkehrende Prozesse rund um Rollout, Asset und Incident Management. Und zwar smart, effizient und serviceorientiert. Die HelpMeApp setzt Maßstäbe für modernes IT-Ticketing, indem sie für Arbeitsplatzhardware eine schnelle, intuitive Störungsmeldung und deren Bearbeitung ermöglicht. Die RolloutApp unterstützt hingegen den Rollout-Prozess durch zwei essenzielle Prozesse. Im ersten Schritt werden über den Asset-Check die Hardware, wie Laptops und Monitore, der Mitarbeitenden des Kundenunternehmens erfasst. Im zweiten Schritt können die Mitarbeitenden eigenständig und flexibel einen Liefer- bzw. Abholtermin für die neue Hardware buchen.

Jetzt bei DDW mehr über die HelpMeApp und RolloutApp sowie die Nominierung für den Innovator des Jahres 2022 lesen. Oder hier mehr zu DDW erfahren.

Martin Greiwe, Vorstandssprecher Ratiodata, mit Ehrenpreisträger 2022 Oliver Kahn und Ralf Dümmel, Investor und TV-Star aus dem Format „Höhle der Löwen“.

Innovator des Jahres 2022: Die Preisträger beim Festakt und Verleihung.

Quelle Fotos: TonyHauptPhoto.de

Vinzenzwerk Handorf e.V. freut sich über Jahresspende von Ratiodata SE und Volksbank Münsterland Nord eG

Zur Förderung des Vinzenzwerks Handorf e.V. überreichte Martin Greiwe, Vorstandssprecher der Ratiodata SE, die diesjährige Jahresspende des Unternehmens in Höhe von 5.000 Euro an Friedhelm Beuse, Vorstandsmitglied der Volksbank Münsterland Nord eG. „Mit unserer Jahresspende, die inzwischen eine schöne Tradition geworden ist, möchten wir in den Regionen unserer Kunden nachhaltige und soziale Projekte fördern, die aus unserer Sicht besonders sinnstiftend sind“, betont Martin Greiwe. „Daher freuen wir uns besonders, dass unsere Spende in diesem Jahr dem Vinzenzwerk Handorf e.V. zugute kommt, konkret der Erweiterung der Streuobstwiesen auf dem Gelände des Vereins.“

Das Vinzenzwerk Handorf e.V. ist eine sozial- und heilpädagogische Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe. Es betreut in seinen 16 Wohngruppen rund 140 Kinder und Jugendliche. „Wir haben uns im vorigen Jahr auf den Weg begeben, unsere Einrichtung auch an den Nachhaltigkeitszielen der UN auszurichten“, erklärt Bernhard Paßlick, Einrichtungsleiter und Geschäftsführer des Vinzenzwerks Handorf. Neben der pädagogischen Verantwortung für die dem Verein anvertrauten Kinder wolle man ein Bewusstsein für die Natur und ihre Ressourcen schaffen. „Daher werden wir das Geld aus der Spende für die Erweiterung unserer Streuobstwiesen nutzen. Denn die Obstbäume sind nicht nur Lebensraum für viele Tiere und Pflanzen, sondern ermöglichen vielfältige Erfahrungen für unsere Kinder und Jugendlichen“, so Bernhard Paßlick.

Dass die Ratiodata ihr soziales Engagement ernst nimmt, unterstreicht sie nicht nur in verschiedensten gemeinnützigen Projekten, sondern auch durch den Verzicht auf Weihnachtsgeschenke für Kunden und Geschäftspartner: „Stattdessen fördern wir – entsprechend unserer genossenschaftlichen Idee – jährlich in Kooperation mit Kunden gemeinnützige Zwecke“, erläutert Martin Greiwe.

„Ich freue mich sehr, dass wir in diesem Jahr gemeinsam mit der Ratiodata die Jahresspende übergeben können”, so Friedhelm Beuse von der Volksbank Münsterland Nord. “Das vielfältige Engagement des Vinzenzwerks hier in Handorf deckt sich mit den Werten, für die auch unsere Unternehmen stehen: Partnerschaft, Regionalität, Nachhaltigkeit und Verantwortung. Besser geht es nicht.”

Übergabe der Jahresspende an das Vinzenzwerk Handorf e.V. Im Bild (v. l.): Martin Greiwe (Vorstandssprecher der Ratiodata), Friedhelm Beuse (Mitglied des Vorstandes der Volksbank Münsterland Nord) und Bernhard Paßlick (Einrichtungsleiter und Geschäftsführer des Vinzenzwerks Handorf).

50 Jahre Ratiodata – dreitätige Hausmesse als Highlight des Jubiläumsjahres

Am 15. November 2022 ist die Ratiodata, eines der führenden Systemhäuser Deutschlands, 50 Jahre alt geworden. Anlass genug für das erfolgreiche Unternehmen, dieses gemeinsam mit Kunden, Partnern und Mitarbeitenden zu feiern. Unter dem Motto „Zusammen gewachsen. Zukunft gestalten.“ fand das Jubiläumsjahr seinen Höhepunkt in der Hausmesse vom 15. bis 17. November auf dem Ratiodata Campus in Münster.  

„Die Ratiodata ist wirtschaftlich erfolgreich, sie ist sehr markt- und vertriebsorientiert und: Sie gibt sich nicht mit dem Status Quo zufrieden, sondern ist immer auf der Suche nach neuen Lösungen“, betonte der Aufsichtsratsvorsitzende Jürgen Brinkmann. Er sei deshalb der festen Überzeugung, dass die Erfolgsgeschichte der Ratiodata mit dem 50-jährigen Bestehen keinesfalls zu Ende geschrieben sei. Im Gegenteil: „Das Vorstandsteam mit seinem Sprecher Martin Greiwe wird den erfolgreich eingeschlagenen Weg mit strategischer Weitsicht, Überzeugungskraft und Mut weitergehen“, so Brinkmann weiter. 

Auf der mehrtägigen Hausmesse präsentierten sich vor über 500 internationalen Besucherinnen und Besuchern zahlreiche global führende Technologiepartner wie Google Cloud, Microsoft, Cisco, Dell, Diebold Nixdorf, Fujitsu, HP, Huawei, Keba, Kodak, Lenovo, NCR und Ricoh. Neben dem Oberbürgermeister der Stadt Münster, Markus Lewe, konnten auch Europas bekanntester Trend- und Zukunftsforscher Sven Gábor Jánszky sowie der deutsche Publizist und Autor Sascha Lobo als Keynote-Speaker gewonnen werden.

Die Gäste nutzen die Messe, um sich über innovative Lösungen der Branche zu informieren – u. a. auch bei den Impulsvorträgen von Bernd Wagner, Managing Director bei Google Cloud, und Ulrich Homann, Corporate Vice President Cloud & Al bei Microsoft. Auf der ersten Hausmesse der Ratiodata stand zudem das persönliche Treffen mit dem Fachpublikum im Fokus. Sowohl ausstellende Unternehmen als auch Besucherinnen und Besucher freuten sich über rege Diskussionen, informative Gespräche und die Vorstellung der neuesten Innovationen aus der Branche. „Wir sind mit der Qualität der Veranstaltung hochzufrieden“, resümierte Martin Greiwe, Vorstandssprecher der Ratiodata. „Es hat sich gezeigt, dass es genau die richtige Entscheidung war, unser Jubiläum mit einer Hausmesse zu feiern, auf der wir nicht nur unsere Innovationen, sondern auch die unserer Partner präsentieren können.“

Dass Innovationen zur DNA der Ratiodata zählen und ein wesentlicher Baustein ihres Erfolges sind, betonte auch Oberbürgermeister Markus Lewe in seinem Grußwort: „Die Innovationsfreundlichkeit der Ratiodata gepaart mit dem Gespür, an der richtigen Stelle die erforderlichen Entscheidungen zu treffen, sind ein Schlüssel für den Erfolg der Ratiodata.“ Zudem hob er die Bedeutung von starken mittelständischen Unternehmen als Motor für die deutsche Wirtschaft hervor. „Diese Stärke ist auch der Grund dafür, dass die Ratiodata ein Top-Arbeitgeber ist – das freut uns für den Standort Münster natürlich besonders“, so Lewe weiter.

Und in der Tat: Die Historie der Ratiodata ist außergewöhnlich. 1972 startete die Erfolgsgeschichte mit der Gesellschaft für angewandte Organisation in der Datenverarbeitung mbH (GAO), der ältesten Vorgängergesellschaft. Aufgrund kluger Fusions- und Akquisitionsstrategien sowie stetigen innovativen Ausbaus des Produkt- und Lösungsportfolios zählt die Ratiodata heute in Deutschland nicht nur zu den größten Systemhäusern. Im Segment Bankentechnologie ist das Unternehmen zudem Marktführer für herstellerunabhängige Services. Darüber hinaus gehört die Ratiodata zu den marktführenden Dienstleistern für Scan- und Dokumenten-Services. Insgesamt beschäftigt die Gruppe inzwischen über 2600 Mitarbeitende an 15 Standorten sowie in 19 Campus-Teams in Deutschland, Luxemburg und Rumänien.

Für das vielfach ausgezeichnete Systemhaus – erst gerade hat die Ratiodata zum dritten Mal in Folge den „Innovator des Jahres Award“ von der Initiative „Die Deutsche Wirtschaft“ verliehen bekommen – war und ist die frühe Antizipation von Marktentwicklungen ein Schlüssel zur Zukunftsfestigkeit. „Dass wir als IT-Unternehmen bereits 50 Jahre bestehen, ist in der Tat außergewöhnlich“, sagt Martin Greiwe. „Als Branchenprimus und Innovationstreiber in der IT-Branche stehen wir damit unseren Kunden und Partnern seit Jahrzehnten mit Knowhow, Vertrauenswürdigkeit und Zuverlässigkeit zur Seite. Um auch künftig in einem sich schnell wandelnden Marktumfeld diese Rolle einnehmen können, werden wir nicht nachlassen, technologischen Fortschritt voranzutreiben und Prozesse nah an unseren Kunden und Partnern stetig zu verbessern.“

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Ratiodata, Jürgen Brinkmann, ist der festen Überzeugung, dass die Erfolgsgeschichte des Unternehmens weitergeschrieben wird.

Ist mit der Qualität der Ratiodata-Hausmesse sehr zufrieden: Vorstandssprecher Martin Greiwe.

Sieht die Ratiodata als innovationsfreundliches und stark wachsendes Unternehmen: Oberbürgermeister Markus Lewe.

Über 500 Besucherinnen und Besucher informierten sich auf dem Ratiodata Campus in Münster über die neuesten Entwicklungen in der Branche.