Die Ratiodata GmbH übernimmt gesellschaftliche Verantwortung.

Wir pflegen Werte wie Partnerschaftlichkeit, Vertrauen und Fairness.

Das Bekenntnis jedes Unternehmens zu seiner gesellschaftlichen Verantwortung ist nicht mehr wegzudenken. Denn das Handeln des Unternehmens leistet einen wertvollen Beitrag zur Gemeinschaft. Dass Verantwortung bei der Ratiodata kein bloßes Lippenbekenntnis ist, sondern in der Praxis gelebt wird, zeigt unter anderem auch die Zugehörigkeit zur Genossenschaftlichen FinanzGruppe. Denn zu den traditionellen genossenschaftlichen Werten zählen Partnerschaftlichkeit, Transparenz, Solidarität, Vertrauen, Fairness und Verantwortung.

Unterstützung für terre des hommes

In Vietnam fördert Ratiodata bereits seit mehreren Jahren ein Bildungsprojekt der Hilfsorganisation terre des hommes. Durch diese Unterstützung konnte die Kinderarbeit in Phan Thiet um rund 60 Prozent reduziert werden. Viele Kinder erhalten zudem die Chance, die Schule abzuschließen und eine Ausbildung zu machen. Um dem Projekt ein Gesicht zu geben, stellen wir zwei Kinder vor, deren Leben durch das Projekt verbessert werden konnte.

Tran Van Luan

Der 14-jährige Luan kommt aus einer kleinen Familie in der Region Thien Nghiep. Seine Mutter verkauft Gemüse auf einem Marktplatz und sein Vater ist Tagelöhner auf einem Boot. Luans ältere Schwester erkrankte vor vier Jahren schwer. Für die Behandlung musste die Familie viel Geld ausgeben, sodass Luan nicht weiter zur Schule gehen konnte. Stattdessen arbeitete er, damit seine Familie genug Geld für die Behandlungen hatte. Dank des von Ratiodata geförderten Projektes kann Luan wieder in die Schule gehen und kommt nun in die achte Klasse.

Pham Ngoc Phuong

Phuong ist 19 Jahre alt und hat zwei ältere Brüder. Als sie in die 11. Klasse ging, starb ihre Mutter an Krebs. Das Einkommen des Vaters, der als Wächter weniger als 200 Euro im Monat verdiente, reichte nicht aus, um seiner Tochter den Schulbesuch zu bezahlen. Daher sammelte sie Altpapier und Plastik und verkaufte Second-Hand-Sachen. Mit dem Erlös kaufte sie Lebensmittel für ihre Familie. Dank des Projektes konnte Phuong nun wieder zur Schule gehen und erhielt durch ein Stipendium Bekleidung und Schulmaterialien. Ende Mai 2015 konnte Phuong ihr Abitur abschließen und studiert seitdem Informatik an der Universität von Phan Thiet.

Unsere Projekte – mit System zu mehr Produktivität